Giu­lia Cor­sali­ni ©pri­vat

Giulia Corsalini lebt in Recanati in der Region Marken. Die Universitatsdozentin und Autorin von Aufsatzen zur Literaturkritik, in denen sie sich insbesondere mit dem Werk von Giacomo Leopardi auseinandersetzt, debutierte 2018 als Schriftstellerin mit La lettrice di Čechov, erschienen bei nottetempo.

Für diesen Roman erhielt sie zahlreiche Preise und Anerkennungen, unter anderem den Premio letterario internazionale Mondello, den SuperMondello, den Premio Gli Asini und den Premio nazionale dinarrativa Bergamo. 2020 erschien ebenfalls bei nottetempo ihr zweiter Roman Kolja. Una storia familiare.

Letzte Veröffentlichungen:

Ende Oktober 2021: Neu!