Simo­na Spa­ra­co, gebo­ren in Rom, ver­öf­fent­lich­te 2008 die Roma­ne Love­book und Bas­tar­di sen­za amo­re, bei­de bei New­ton Compton.

Es folg­ten Nes­su­no sa di noi (2013, Gewin­ner des Pre­mio Roma e Fina­list des Pre­mio Stre­ga), Se chiudo gli occhi (2014, Pre­mio Sele­zio­ne Ban­ca­rel­la, Pre­mio Saler­no Libro d’Europa und Pre­mio Tro­pea) und Equa­zio­ne di un amo­re (2016), alle bei Giunti veröffentlicht.

Im Jahr dar­auf publi­zier­te Ein­au­di ihr jüngs­tes Werk Sono cose da gran­di.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt