Nadia Ter­ra­no­va, gebo­ren in Mes­si­na, lebt heu­te in Rom.

Aus ihrer Feder stam­men die Roma­ne Gli anni al con­tra­rio (Ein­au­di 2015, Gewin­ner zahl­rei­cher Prei­se, dar­un­ter Pre­mio Bagut­ta Ope­ra Pri­ma, Pre­mio Fie­so­le, Pre­mio Bran­ca­ti sowie in den USA The Bridge Book Award) und Addio fan­tas­mi (Ein­au­di, 2018), sowie ver­schie­de­ne Kin­der­bü­cher wie Bru­no il bam­bi­no che imparò a vola­re (Orec­chio Acer­bo, 2012) oder Cas­ca il mondo (Mond­ado­ri, 2016).

Ihre Bücher sind in meh­re­ren euro­päi­schen Län­dern erschie­nen. Sie arbei­tet für La Repub­bli­ca und ande­re Zeitungen.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt